3. Themen-Workshop „Stabilisierung und Optimierung von Stromnetzen durch intelligente, dezentrale Systemkomponenten“

Der 3. Themen-Workshop des Innovationsforums „Nachhaltige Energiesysteme“ beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Unternehmen am dezentralen Netzumbau mit innovativen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen beteiligen können. Mit Blick auf Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit diskutieren wir mit Ihnen, wie Systemkomponenten ( z.B. Energiespeicher, Erneuerbare Energien-Anlagen) integriert und an Hand von Informations-, Kommunikations- und Automatisierungstechnologie intelligent vernetzt werden können. Weiterhin interessiert uns: Wie wirken sich Technologie-Trends, wie Internet of Things, Schwarmsteuerung oder Blockchain, auf die Stabilisierung und Optimierung von zukünftigen Stromnetzen aus und liefern diese schon heute erfolgversprechende Ansatzpunkte für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle?

Welche Möglichkeiten ergeben sich für Energieerzeuger, Netzbetreiber, Komponenten- und Systementwickler, Dienstleister und Anwender sich im Bereich Netzumbau, Anlagen- und Komponentenbau, Kommunikation und Datentransfer, Stromhandel und neuer Vermarktungsmodelle gewinnbringend und netzdienlich in ein dezentrales Energiesystem einzubringen?

Das erwartet Sie:

  • Themen-Impulse:
    „Intelligente Vernetzung von dezentralen Systemkomponenten“
    Bernd Wunder (Gruppenleiter DC-Netze, Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie)

    „Blockchain im Kontext hierarchisch organisierter Energiesysteme“
    Stefan Jessenberger (Solution-Design & Partner-Manager Siemens AG, Energy Management Division, Digital Grid)
     
  • Speednetworking - viel Austausch in kurzer Zeit!
     
  • Ideenwerkstatt - Diskussion und Ausarbeitung von möglichen Projektansätzen und innovativen Geschäftsideen

Wir laden Sie sehr herzlich zum 3. Themen-Workshop des Innovationsforums „Nachhaltige Energiesysteme – sicher, dezentral, vernetzt“ ein:

04. Juli 2017, 14:00 – 19:00 Uhr
SÜDWESTPARK-Forum
Südwestpark 37 – 41, 90449 Nürnberg

Eine kostenfreie und verbindliche Anmeldung ist bis zum 28.06.2017 möglich. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und aus diesem Grund nur 1 Teilnehmer pro Unternehmen/Institution zugelassen werden kann.